Schneeweisschen

Montag, 9. Mai 2022

Haarbande: Haarfarbe

 Anzeige: Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit der Haarbande. Jeweils am 10. des Monats erscheint auf der Seite neue Blogbeiträge zu einem gemeinsamen Thema. Damit habt ihr nicht nur meine Sicht der Dinge dazu, sondern gleich mehrere. Das ist doch was oder? Dieser Blogpost wurde nicht bezahlt und enthält nur meine eigene Meinung.


Al aller erstes möchte ich etwas mit euch teilen: Auf Instagram habe ich es vor wenigen Tagen bekannt gegeben: Ich habe Steisslänge erreicht. Ein Längenziel, dass ich unbedingt einmal erreichen wollte. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich mich mit dieser Länge im Alltag nicht sonderlich wohl fühle, da mir die Haare so doch ständig in den Weg kommen und ich sie wirklich nur noch geschlossen tragen konnte. Es wird also nicht bei dieser Länge bleiben. Aber es ist für mich toll zu sehen, dass meine Haare locker so lange werden können und noch lange kein Ende in Sicht wäre.


Aber zurück zum Thema des Monats mit der Haarbande. Diesen Monat dreht sich bei uns alles um das Thema Haarfarbe. Und hierbei möchte ich euch mitnehmen auf meiner Reise durch sämtlich Haarfarbe die möglich sind. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich über meine Haarfarbe noch gar nicht wirklich hier auf meinem Blog gesprochen habe. Da wird es jetzt also wirklich einmal Zeit, das nachzuholen.

Wer mich schon länger auf Instagram verfolgt weiss, dass ich in den letzten Jahren keine andere Haarfarbe auf dem Kopf hatte als mein blond. Denn eines vorweg, dieses Blond ist meine Naturhaarfarbe. Aber beginnen wir am Besten doch direkt in meiner Kindheit.

Als Kind hatte ich noch viel hellere Haare als jetzt aber sie waren immer blond, sie sind in den Jahren nur etwas nachgedunkelt. Lustigerweise geschah dies bei mir nicht bereits in der Kindheit, sondern erst als ich in meinen Teenagerjahren war.

Es muss aber auch dazu gesagt werden, dass ich in meiner Teenagerzeit echt viel mit meinen Haaren experimentiert habe und gefühlt jede Haarfarbe zu der Zeit auf dem Kopf hatte. Wie gefühlt jeder Teenager war ich auf der Suche nach mir selbst. Leider gibt es davon nicht mehr all zu viele Bilder, die ich euch zeigen könnte. Aber zumindest eines aus meiner Henna Zeit kann ich euch zeigen:

Aber danach kam mein grösster Fehler, den ich je mit meinen Haaren hatte machen können: ich lies mir eine Dauerwelle machen. Das hat meine Haaren den Rest gegeben und sie brachen mir in den Längen so stark ab. Das war auch der Zeitpunkt, als der Gedanken zur Idee des Instagram Kanals. Also sind wir jetzt ca. im Jahr 2014 angekommen. Kurz darauf lies ich meine Haare schneiden und trug nun stolz einen Kinnlangen Bob. Und ich muss echt sagen, diese Frisur mag ich wirklich gerne und falls ich jemals keine Lust mehr auf lange Haare haben sollte, werde ich mir mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder einen Bob schneiden lassen. Aber da sind wir noch lange nicht angekommen.

2015 habe ich also begonnen, meine Haarreise hier und besonders auf Instagram für euch zu dokumentieren. Und seit diesem Zeitpunkt trage ich nur noch meine Naturhaarfarbe : blond.
Und ich muss sagen, ich mag meine Naturhaarfarbe an mir am allerliebsten und ich würde mich nicht mehr für eine andere Haarfarbe entscheiden.

Das einzige was ich letzten Sommer habe machen lassen, sind kleine Babylights in heller und dunkler. Aber das hat meine Naturhaarfarbe nicht verändert. Ich finde auch, dass Blonde Haare, welche nicht gefärbt sind, echt seltener sind als ich einmal gedacht hätte. Blonde Haare sind auch sehr angenehm, wenn es darum geht, langsam graue oder weisse Haare zu bekommen. Das sehe ich bei meiner Mutter, die bekommt langsam weisse Haare aber in ihren blonden Haaren fallen diese einfach kaum auf. Und ich hoffe, eines Tages so schöne weisse Haare zu bekommen, wie sie meine Grossmutter trägt. Das sieht so wunderschön aus.

Welche Haarfarbe habt ihr von Natur aus und trägt ihr sie auch oder färbt ihr sie? Wenn ja, warum färbt ihr sie?

Vergesst auch nicht, bei den anderen aus der Haarbande vorbei zu schauen.

In diesem Sinne

Pass auf euch auf und bis zum nächsten Mal


Welche 

Freitag, 8. April 2022

Haarbande:Lieblingshaarschmuck

 


Anzeige: Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit der Haarbande. Jeweils am 10. des Monats erscheint auf der Seite neue Blogbeiträge zu einem gemeinsamen Thema. Damit habt ihr nicht nur meine Sicht der Dinge dazu, sondern gleich mehrere. Das ist doch was oder? Dieser Blogpost wurde nicht bezahlt und enthält nur meine eigene Meinung.




In diesem Blogpost geht es um unsere absoluten Lieblingsprodukte. Wer mich schon etwas länger auf Instagram verfolgt, wird sicherlich wissen was jetzt folgen wird. Denn mein mit Abstand liebster Schmuck ist der von Lillarose. Solange ich lange Haare habe, benutze ich diese Haarspangen schon. Natürlich immer je nach Frisur in verschiedenen Grössen. Je nachdem ob ich jetzt Lust hatte auf einen Halfup oder doch auf einen Dutt. Doch wenn ich jetzt aus all diesen vielen Haarspangen eine wählen müsste, wäre es diese hier: Colors on Parade. 
Ich mag sie echt gerne ,da sie all meine Lieblingsfarben in sich hat und die Federn des Pfaus so schön in allen Farben schillern.
Wie gefällt er euch? 
Ich mag ja die Spangen von Lillarose besonders gerne, weil ich mich immer auf sie verlassen kann. Ich mache mir am Morgen den Dutt und der hält dann auch den kompletten Tag ohne, dass ich das Gefühl habe, dass er absinkt oder sich langsam löst und nicht mehr fest auf meinem Kopf sitzt. Dasselbe gilt auch für die kleineren Spangen, welche ich für die Halfup Frisuren verwende. auch habe ich mit diesen Haarspangen nie das Gefühl, dass sie an meinen Haaren reissen oder das das herausnehmen am Abend unangenehm ist und mir viele Haare mit zieht. Auch bekomme ich davon keine Kopfschmerzen, was bei meiner Haarlänge schon noch ein wichtiger Aspekt ist, da sie natürlich mit zunehmender Länge auch an Gewicht zulegen. 


Wenn ihr diese Spangen auch einmal ausprobieren wollt , euch aber wegen der Grösse nicht sicher seit, oder sonstige Fragen habt, könnt ihr euch jederzeit bei mir melden, sie dies hier oder auf Instagram. Auch macht Lillarose regelmässig Sale Angebote, da lohnt es sich gleich noch mehr zuzuschlagen. 

Was ist euer liebster Haarschmuck und was ist euch dabei am wichtigsten? Schreibt es mir unten in die Kommentare.


vergesst nicht auch bei den anderen aus der Haarbande vorbei zu schauen. Dort könnt ihr noch mehr verschiedene Lieblingsschmuck betrachten. 

Bis zum nächsten Mal


Sonntag, 6. März 2022

Haarbande: Holy Grail Produkte

 


Anzeige: Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit der Haarbande. Jeweils am 10. des Monats erscheint auf der Seite neue Blogbeiträge zu einem gemeinsamen Thema. Damit habt ihr nicht nur meine Sicht der Dinge dazu, sondern gleich mehrere. Das ist doch was oder? Dieser Blogpost wurde nicht bezahlt und enthält nur meine eigene Meinung.

Zu dem Zeitpunkt, an dem ich diesen Blogpost schreibe, geht gerade unfassbar viel hinter den Kulissen ab. Mein Studium sollte sich langsam dem Ende neigen und dementsprechend bin ich gerade viel damit beschäftig meine Zukunft zu planen. 

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema von diesem Monat : Unsere Holy Grail Produkte

Wenden wir uns zuerst zu den Pflegeprodukten:

Also Produkte ohne die es für unsere Haare nicht mehr geht. Wie ihr wisst, wechselt sich meine Pflegeroutine vom Winter in den Sommer immer etwas ab, da die Bedürfnisse meiner Haare sich durch die steigende oder eben fallende Temperatur verändert und besonders meine Kopfhaut im Winter sehr empfindlich ist. Im Sommer brauche ich eher mehr Feuchtigkeit. Aber es gibt auch ein Produkt, welches ich das ganze Jahr über benutze: Mein Jojobaöl. Ich habe hier eines von der Müller Eigenmarke. Aber da gibt es so viele Anbieter, lest euch da einfach euren Favoriten aus. Meines ist auch nicht ein explizites Haaröl. Ihr könnt euch also auch nach dem duschen damit am Körper einreiben. Dieses Haaröl gebe ich immer ins halbtrockene Haar um damit meine Haare besser kämmbar zu machen. Meine Haare mögen das echt gerne und es funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Ein weiterer Holy Grail ist meine Haarpflegeline, die ich im Sommer benutze: die blaue hyaluronic Moisture Reihe von Schwarzkopf. Ich habe euch die Haarmaske einmal verlinkt. 

Ich gehe immer einmal im Jahr zum Friseur. Meistens ist das im Mai zu meinem Geburtstag. Und bei dieser Gelegenheit kaufe ich mir immer diese Haarpflegeproduktelinie. Diese benutze ich im Sommer sehr gerne, da es meinen Haaren die nötige Portion Feuchtigkeit schenkt und sie leicht und schimmernd aussehen lässt. Auch kann ich eine Haare immer super gut durchkämmen. Dazu benutze ich den auf dem Bild abgebildeten Spray. Zusätzlich riechen diese Produkte einfach himmlisch. Ich kann sie also einfach nur empfehlen.

Im Winter benutze ich meistens eine andere Pflegeline die etwas mehr Pflege spendet. 



Haarschmuck:

Da muss ich euch wahrscheinlich nicht mehr viel erzählen. Ich liebe meine Haarspangen von Lillarose.

Diese trage ich ständig und da es sie in allen möglichen Grössen gibt, können sie auch in allen Frisuren eingesetzt werden. Da könnt ihr euch viele Inspirationen auf meinem Instagram Profil anschauen.


So das wären meine Holy Grail Produkte. Vergesst nicht bei den anderen aus der Haarbande vorbei zu schauen:

Haarbande 


Bis nächsten Monat